Produkt Navigation:

Artikelbeschreibung

Xylosolv ist ein innovatives Medizinprodukt mit Xylose Isomerase

Welche Bestandteile enthält XYLOSOLV®?

Wirkstoff: Xylose Isomerase Stabilisator: Mikrokristalline Zellulose,Kapselhülle: Hydroxypropylmethyl Cellulose,  Stabilisator: Maltose, Überzugsmittel: Schellack, Stabilisator: Hydroxypropyl Cellulose, Trennmittel: Talkum, Trägermaterial: Ammonsulfat, Verdickungsmittel: Polyvinyl Polypyrrolidon,  Verdickungsmittel: Modifizierte Maisstärke, Verdickungsmittel: Carboxymethyl Cellu­lose, Feuchthaltemittel: Glycerin, Säure­regulator: Natriumcarbonat, Kapselfarbstoff: Titandioxid
XYLOSOLV® enthält kein Histamin, keine Laktose, kein Gluten. Frei von Konservierungsmitteln und künstlichen Aromastoffen. 

Wie wirkt XYLOSOLV®?

Mit den heutigen Lebensmitteln wird ein Übermaß an Fruktose (Fruchtzucker) vom Körper aufgenommen, der beim Abbau in der Leber den Fettstoffwechsel negativ beeinflusst. Dies kann zu einer Erhöhung der Blutfettwerte führen. Das Enzym Xylose Isomerase schafft aufgrund seiner biochemischen Eigenschaften eine Verminderung der Fruktoseaufnahme durch die Schaffung eines ausgeglichenen Fruktose-Glukose-Verhältnisses. XYLOSOLV® führt genau dieses Enzym XI dem Körper zu. Durch seine zum Patent* angemeldete Verarbeitung kann das Enzym XI in dieser Form hergestellt werden und so dem Körper in der aktiven Form eines Medizinprodukts dargereicht werden. Durch die Aktivität von XI wird dem Körper leicht verwertbare Glukose zugeführt, die als primärer Nährstoff rasch vom Körper aufgenommen wird. XYLOSOLV® dient nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise.*PCT-Weltpatent WO2009AT00314

Warum XYLOSOLV®?
Ein erhöhter Verzehr von mehr als 50 g Fruktose pro Tag kann klinisch erhöhte Blutfettwerte bewirken. Eine Vermeidung der Aufnahme einer erhöhten Menge an Fruktose durch XYLOSOLV® kann somit die Behandlung erhöhter Blutfettwerte unterstützen. Eine Kapsel XYLOSOLV® ist in der Lage, im Dünndarm ca. 6,2 g Fruktose enzymatisch in Glukose umzuwandeln.

Wie ist XYLOSOLV® anzuwenden?

In Abhängigkeit der Gesamtfruktoseaufnahme gemäß u.g. Tabelle sind 1-2 Kapseln mit Flüssigkeit vor fruktosehaltigen Mahlzeiten bis zu 3x täglich einzunehmen. Der Kapselinhalt soll nicht vor dem Schlucken zerkaut sondern als Ganzes geschluckt werden. Sollte Ihnen das Schlucken der Kapsel Schwierigkeiten bereiten, können Sie die Kapsel auch öffnen und den Inhalt unzerkaut mit Flüssigkeit verzehren. In Abhängigkeit der Gesamtfruktoseaufnahme pro Tag sind 1-6 Kapseln gemäß der Dosierungstabelle einzunehmen, um die in Bezug auf erhöhte Blutfettwerte akzeptable  Menge von 50g Fruktose pro Tag nicht zu überschreiten. Bei einer Gesamtfruktoseaufnahme von > 86 g pro Tag  ist XYLOSOLV® zur unterstützenden Behandlung erhöhter Blutfettwerte nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anzuwenden.

Fruktose Aufnahme bis zu Anzahl Kapseln
56 g pro Tag 1 Kapsel
62 g pro Tag 2 Kapseln
68 g pro Tag 3 Kapseln
74 g pro Tag 4 Kapseln
80 g pro Tag 5 Kapseln
86 g pro Tag 6 Kapseln

Wichtige Hinweise

  • XYLOSOLV® ist nicht für Personen mit hereditärer (vererbter) Fruktose-Intoleranz geeignet. 
  • Diabetiker dürfen XYLOSOLV® nur unter ärztlicher Aufsicht einnehmen
  • Diabetiker müssen den Fruktosegehalt in Lebensmitteln als Glukose berechnen.
  • Bitte befragen Sie Ihren Arzt vor der Einnahme von XYLOSOLV®, wenn Sie schwanger sind oder stillen.
  • Kinder und Jugendliche dürfen XYLOSOLV® nur nach Rücksprache mit dem Arzt einnehmen
  • Die Kapseln sollten nicht bei einer bekannten Überempfindlichkeit gegen Xylose-Isomerase oder einen der Bestandteile eingenommen werden.

Was ist Fruktose?
Unter dem Begriff  Fruktose versteht man Fruchtzucker, eine Zuckerform, die natürlicherweise in Obst und Gemüse, in handelsüblichem Haushaltszucker, aber auch in zahlreichen industriell verarbeiteten Lebensmitteln vorkommt. 

Welche Lebensmittel enthalten Fruktose?
Fruchtzucker ist nicht nur in verschiedenen Obst- und Gemüsesorten enthalten, sondern auch in zunehmendem Maße in industriell gefertigten Lebensmitteln. 
Als Beispiele können u. a. folgende Lebensmittel genannt werden:

  • Fruchtsäfte, Fruchtsirup und Limonaden Süßigkeiten mit Fruktose als Süßungsmittel
  • Zahlreiche industriell verarbeitete Lebensmittel
  • Fruchtkompotte, Marmeladen und Honig
  • Verschiedene Obstsorten wie z.B. Weintrauben, Äpfel, Birnen
  • Verschiedene Gemüsesorten wie z.B. Paprika, Kohlgemüse, Rüben
  • Dörrobst wie z.B. Rosinen, Feigen, Datteln

Warum kann XYLOSOLV® zur unterstützenden Behandlung von erhöhten Blutfettwerten helfen? In den Körper aufgenommene Fruktose wird ausschließlich von der Leber verstoffwechselt. Bei größeren Mengen an Fruktose erzeugt die Leber im Rahmen der Energiespeicherung Triglyceride, lagert einen Teil in der Leber selbst ab und gibt den Rest in die Zirkulation ab. XYLOSOLV®, vor fruktosehaltigen Speisen eingenommen, wandelt überschüssigen Fruchtzucker in Glukose um. Bei einer Reduktion der Fruktoseaufnahme nimmt ebenso die erhöhte Konzentration an Triglyceriden ab. 

Fruktose in industriell hergestellten Lebensmitteln
Fruktose schmeckt 2,5 mal so süß wie Glukose und liefert mehr Süße bei weniger Kohlenhydraten. Die Industrie setzt Fruktose immer häufiger als Flüssigzucker ein. Der Grund dafür ist, dass sich Lebensmittel und deren Zutaten in flüssiger Form einfacher und kostengünstiger transportieren und lagern lassen. Ähnliches gilt für die Verarbeitung. Für die Produktion bedeutet dies: geringerer Energieverbrauch, Zeiteinsatz und damit niedrigere Gesamtkosten.