Histaminintoleranz durch Enzymmangel

Histaminintoleranz durch Enzymmangel

Ihre Meinung zählt

Klicke in die Bewertungsleiste Melde Dich bitte an, um zu bewerten

Wie macht sich eine Histaminunverträglichkeit bemerkbar?

Eine Unverträglichkeitsreaktion auf Histamin kann sich bei jedem anders äußern. Zu den üblichen Reaktionen zählen Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen, Hautausschläge oder Atembeschwerden. Ganz oft ähneln die Anzeichen für eine Unverträglichkeit einer Allergie. Die Beschwerden können unterschiedlich stark ausfallen, von einer vorübergehenden Schnupfnase bis zu schweren Migräneanfällen.

Auch die Reaktionszeit ist sehr verschieden. Bei manchen treten bereits zehn Minuten nach der Aufnahme histaminreicher Speisen Reaktionen wie anfallsartige Hautrötungen („Flush“) oder eine laufende Nase auf. Es kann aber auch nach einer Stunde erst zu Bauchgrimmen oder Durchfall kommen. Manchmal treten Beschwerden wie Kopfschmerzen sogar noch später auf.

Und was die Sache nicht einfacher macht: Der Histamingehalt in Lebensmitteln ist nicht fix. Deshalb kann es sein, dass jemand an einem Tag auf ein bestimmtes Nahrungsmittel stark reagiert und ein andermal überhaupt nicht.

So sehen übliche Reaktionen einer Histaminintoleranz aus

Magen-Darm-Beschwerden

Eine Histaminunverträglichkeit kann sich durch Übelkeit, Durchfall, Bauchschmerzen, Krämpfe oder Blähungen bemerkbar machen. Beschwerden der Verdauungsorgane zeigen sich in der Regel erst nach mindestens einer Stunde nach dem Verzehr.

Kopfschmerzen

Kopfschmerzen in Folge einer Histaminintoleranz können sich schnell oder zeitlich versetzt entwickeln. Auch Migräne-Attacken können auf eine Unverträglichkeitsreaktion zurückgeführt werden.

Hautausschlag

Auch die Haut kann auf den gestörten Histaminabbau reagieren: mit Ausschlag, Juckreiz, Schwellungen oder Rötungen.

Atembeschwerden

Auch die Atemwege können durch eine Unverträglichkeitsreaktion in Mitleidenschaft gezogen werden. Dies kann sich durch Hustenreiz, eine verstopfte oder laufende Nase bis hin zu asthmaähnlichen Anfällen äußern.

Herz-Kreislauf

Eine Histaminintoleranz kann sich auch durch Herzklopfen oder als Schwindelgefühl bemerkbar machen.

Weitere Informationen zum Thema Histaminintoleranz

STADA-Konzern

STADA-Konzern

STADA – ein weltweit führendes Generikaunternehmen

Karriere bei STADA

Karriere bei STADA

STADA denkt an die Talente von morgen

Mehr erfahren

Was sind Generika?

Was sind Generika?

Erfahren Sie alles Wissenswerte über Generika.

Mehr erfahren

entdecken