Fruktosemalabsorption

Fruktosemalabsorption

Ihre Meinung zählt

Klicke in die Bewertungsleiste Melde Dich bitte an, um zu bewerten

Umgang mit einer Fruktosemalabsorption

Eine Möglichkeit, eine Fruktosemalabsorption (intestinale Fruktoseintoleranz) zu behandeln, besteht in einer Ernährungsumstellung. Üblicherweise erstellt dabei ein Arzt oder Ernährungsberater einen individuellen Plan, der zunächst eine deutliche Verringerung der Fruchtzuckeraufnahme vorsieht. Im Anschluss wird der Fruktoseverzehr wieder schrittweise erhöht, um die persönliche Toleranzgrenze des Patienten auszuloten. Im Rahmen dieser Therapie sollte der Patient ein Ernährungstagebuch führen: Es hilft dabei, beschwerdefördernde Lebensmittel zu identifizieren – und auch diejenigen, die sich problemlos konsumieren lassen. 

Welche Lebensmittel enthalten Fruktose – und wie viel? Ein Blick in unsere Tabelle bringt Klarheit. 

Download Lebensmittelliste

Weitere Informationen zum Thema Fruktosemalabsorption

STADA-Konzern

STADA-Konzern

STADA – ein weltweit führendes Generikaunternehmen

Karriere bei STADA

Karriere bei STADA

STADA denkt an die Talente von morgen

Mehr erfahren

Was sind Generika?

Was sind Generika?

Erfahren Sie alles Wissenswerte über Generika.

Mehr erfahren

entdecken